Neue Gottesdienstordnung ab 10. Juli 2016

NEU ab 10. Juli 2016:

Sonntags-Gottesdienst jeweils um 10.15 Uhr (bisher 10.00 Uhr)

Am 10. Juli und am 14. August ist der Gottesdienst nicht in der Pfarrkirche, sondern in der Kirche Finstersee. An diesen beiden Sonntagen findet in Menzingen kein Gottesdienst statt. Es wird ein Fahrdienst ab Menzingen angeboten. (09.50 Uhr vor Pfarrhaus, Holzhäusernstr. 1)

Gottesdienste am Samstag, 09.30 Uhr:

Während den Sommerferien entfällt dieser Gottesdienst. Unter dem Jahr feiern wir nur dann einen Gottesdienst, wenn eine Hausjahrzeit geplant ist.

Jahrzeiten / Gedächtnisse:

Die Jahrzeiten, ausser Hausjahrzeit, werden künftig wenn immer möglich, im Sonntags-Gottesdienst gehalten. Die betroffenen Familien werden persönlich darüber informiert.

Verabschiedung von Martin Gadient als Gemeindeleiter am 03. Juli 2016

Bilder im Rückblick

Lieber Martin Gadient

Vor acht Jahren begann der gemeinsame Weg der Pfarrei Menzingen mit dir als Gemeindeleiter. Du hast viel Energie und Enthusiasmus in die Teamarbeit und in die Pfarreiarbeit gesteckt. Auf diesem Weg bist du den Auseinandersetzungen und schwierigen Situationen nicht ausgewichen, sondern hast dich ihnen gestellt. Es ist dir gelungen ganz verschiedene Persönlichkeiten in die Pfarreiarbeit einzubinden und ihnen Platz und Freiraum zu geben. Dadurch ist unser Pfarreileben lebendig und auf viele verschiedene Schultern verteilt. Auch die Zusammenarbeit mit Neuheim war eine Herausforderung, die du offen angenommen hast und die durch dein behutsames, aber umsichtiges Vorgehen ein Vorzeigeprojekt für den Pastoralraum geworden ist. Dank deinem Einsatz, deinen Ideen und deiner Offenheit gegenüber den Mitmenschen sind viele neue Wegpunkte entstanden.

Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen war dir ein Anliegen. So hast du in diesen acht Jahren alle Initiativen, die besonders für junge Menschen wichtig waren, mit viel Freude unterstützt: Zing, Famigoband, Ministranten, Firmweg, RU auf der Oberstufe und Pfadi. Ein weiterer Höhepunkt deiner Arbeit war sicher der Ostergarten in Zusammenarbeit mit den reformierten Christen. In diesem Projekt ist es allen Beteiligten gelungen, ganz viele Menschen zu berühren und anzusprechen. Auch in das Lesothoprojekt, das wir vor vier Wochen mit einem schönen Fest und mit einem Check von Fr. 40‘000 für die Menschen in Lesotho erfolgreich abschliessen konnten, hast du viel Energie gesteckt.

Wir wünschen dir, dass dein Lebensweg weiterhin unter einem guten Stern steht. Ob auf dem Jakobsweg oder in deinem pensionierten Alltag, wir wünschen dir gute Gesundheit, viel Freude und weiterhin Energie für neue Projekte.

Acht Jahre bewegte Arbeit und gemeinsamer Weg lassen sich nicht in wenigen Zeilen abhandeln und so möchten wir schliessen mit einem ganz herzlichen Danke für Alles!!

Der Kirchenrat

AMORIS LAETITIA

An zwei Nachmittagen im Mai hatte Bischof Felix die Seelsorgenden eingeladen, sich über die Bedeutung des nachsynodalen Schreibens von Papst Franziskus „Über die Liebe in der Familie“ für die konkrete Seelsorge in den Pfarreien auszutauschen. Bischof Felix betonte den Prozess- und Entwicklungscharakter des Schreibens. Dieses gibt weniger klare Vorgaben, als dass es einlädt, diesen Weg weiterzugehen. Es handle sich um einen Weg der Liebe, der von Jesus herkomme und zu Jesus hinführe.

Weiterlesen: AMORIS LAETITIA

Verstorben

Neue Gottesdienstordnung ab 10. Juli 2016

Mietwohnung im Pfarrhaus

Webseite durchsuchen